SV Blau-Weiß Günthersdorf e.V.

Jähnigen zieht's ins Ausland

Günther Dorf, 04.07.2018

Jähnigen zieht's ins Ausland

Allen war klar, dass dieser Schritt früher oder später kommen wird. Aber alle hofften, dass es noch etwas dauert. Tommy Jähnigen wechselt nach Weißrussland und ist damit der zweite Abgang unserer Blau-Weißen.
 
Tommy kam im Winter 2014 studiumsbedingt nach Leipzig und trainierte bei uns vor. Es war Liebe auf dem ersten Blick. Und ihm schien es auch zu gefallen. Demzufolge wechselte er vom Döbelner SC zu unseren Blau-Weißen. Es dauerte nicht lange und er war Leistungsträger, Spielmacher und Führungsfigur unserer Truppe. In viereinhalb Jahren für Blau-Weiß machte er 102 Pflichtspiele, schoss dabei neun Tore und legte weitere dreiunddreißig auf. Zieht man die zwei Spiele ab, die er in unserer Zweiten aushalf, so machte er mit dem Sieg im Pokalfinale sein exakt 100. Spiel für unsere Erste. Und nicht nur spielerisch half er uns weiter. Mit seiner Hilfe kamen auch Spieler wie Marcel Coordes, Theodor Koch und Christoph Jahn an den Kanal. Man kann wohl sicher behaupten, dass unsere Blau-Weißen ohne ihn nicht da stehen würden, wo sie jetzt stehen.
 
Doch nun geht er den nächsten Schritt an. Und wer will es ihm bei diesem Angebot schon verübeln. Tommy folgt seinem Trainerkollegen Aloscha Shpilevski als Co-Trainer zum weißrussischen Erstligisten FK Dynamo Brest. Die Mannschaft aus Brest steht aktuell auf dem achten Tabellenplatz der Wyschejschaja Liha mit noch viel Luft nach oben. Sein erstes Spiel an der Seitenlinie konnte Tommy aber schon erfolgreich bestreiten. Gegen den FK Homel gewann er auswärts deutlich mit 6:0. Noch interessanter als die Aufgaben in der Liga dürfte wohl die Qualifikation der Europa-League sein. Als amtierender Pokalsieger steigt Dynamo Brest in die zweite Qualifikationsrunde ein und spielt am 26.07. und 02.08. gegen den griechischen Erstligisten Atromitos Athen ums Weiterkommen.
 
Lieber Tommy, es ist sicher, dass du nicht nur spielerisch sondern auch menschlich ein großes Loch in der Mannschaft hinterlassen wirst. Aber wir wünschen dir von Herzen alles Gute für all deine Aufgaben. Mach die Euro-League unsicher, schick BATE Baryssau häulend nach Hause und vor Allem grüß Diego Maradona ganz lieb von Blau-Weiß.
 
Aber: Gewöhn dich nicht zu sehr an die Ruhe. Sobald wir hier alle Visa-Probleme geklärt und uns ausgiebig mit den Importvorschriften von deutschem Bier beschäftigt haben, werden wir eine Blau-Weiße Delegation nach Weißrussland nachsenden und ausgiebig deine Arbeit analysieren. Also bereit schon mal ein paar Blinys vor und stell ein paar Kwas kalt. In diesem Sinne:
 
пакуль на дадзены момант


Zurück


... lade Modul ...
SV Blau-Weiß Günthersdorf auf FuPa