SV Blau-Weiß Günthersdorf e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht 2. Kreisklasse, 7.ST (2009/2010)

SV BW Günthersdorf II   TuS Ziegelroda
SV BW Günthersdorf II 6 : 1 TuS Ziegelroda
(3 : 0)
2.Mannschaft   ::   2. Kreisklasse   ::   7.ST   ::   26.09.2009 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Marc Zoberbier, TI, Denis Händel, Jochen Weidig, Mathias Hartig

Assists

2x AF, Denis Händel, RK, Jochen Weidig

Gelbe Karten

CS

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (19.min) - Jochen Weidig per Freistoss
2:0 (31.min) - Mathias Hartig (AF)
3:0 (44.min) - TI (RK)
4:0 (61.min) - Marc Zoberbier per Kopfball (AF)
4:1 (65.min) - TuS Ziegelroda per Elfmeter
5:1 (78.min) - Denis Händel per Weitschuss (Jochen Weidig)
6:1 (87.min) - Marc Zoberbier (Denis Händel)

Höchster Saisonsieg der Günthersdorfer-Reserve!

Nach der peinlichen 5:2 Niederlage gegen Germania Kötschau im letzten Spiel wollte die Mannschaft ihr anderes Gesicht zeigen, welches mit einem 6:1 Sieg über TuS Ziegelroda auch gelang. In den ersten Minuten des Spiels konnten die Günthersdorfer leider zahlreiche Abwehrfehler der Gäste nicht nutzen. Erst J. Weidig konnte den Bann brechen, durch einen wunderschön direkt verwandelten Freistoß ins rechte obere Eck aus 25m. Danach spielten die Günthersdorfer souveräner und konnten sich mehrere gute Torchancen erarbeiten, bis M. Hartig eine Hereingabe nur noch einschieben brauchte und auf 2:0 erhöhte. Leider musste E. Röthel verletzungsbedingt ausgewechselt werden und so kam T. in der Beek zu seinem Einsatz, genau wie K. Engelmann, welcher für den vorbelasteten C. Schneider ins Team rückte. Noch vor der Halbzeit konnte T. in der Beek auf 3:0 erhöhen nachdem er mit Ball schneller als seine Verfolger war und etwas glücklich ins lange Eck traf.
In der zweiten Halbzeit ruhten sich die Günthersdorfer nicht auf ihrer Führung aus, sondern behielten die hohe Laufbereitschaft aufrecht. Leider blieben die Tore vorerst noch aus, bis M. Zoberbier durch einen Kopfball nach einer Ecke zum 4:0 traf. Danach erzielte die TuS ihren Ehrentreffer durch einen fragwürdigen Elfmeter, doch der eingewechselte D. Händel erhöhte wieder auf 5:1 durch einen abgefälschten Schuss. Den Endstand von 6:1 stellte M. Zoberbier nach einem guten Pass von D. Händel her.
Fazit: Nach einer 100% -igen Steigerung zum Spiel gegen Kötschau sind die 3 Punkte mehr als verdient, auch aus taktischer Hinsicht war viel mehr Stabilität in der Mannschaft. Es wurde nicht hemmungslos offensiv agiert, sondern alle Spieler stellten sich in den Dienst der Mannschaft, vorneweg S. Koriath, I. de Barros und R. Kießling.


Zurück


... lade Modul ...
SV Blau-Weiß Günthersdorf auf FuPa